Papers, Praxisberichte

IC_quant (Arbeitstitel)

Wir dokumentieren an dieser Stelle eine erste Fassung der IC3 zur quantitativen Auswertung, vorgelegt durch Peter Luedke.

Die Ziele dieser Erhebung galten einerseits der zu untersuchenden Zielgruppe, andererseits auch der Anwendbarkeit der Inklusions-Chart als Instrument zur Auswertung aggregierter Daten zu eruieren. In dieser hier vorgestellten quantitativen Anwendung  der Inklusions-Chart 3, auf eine bestimmte Zielgruppe wurden für alle KlientInnen, die im Jahr 2013 in einer vollstationären Übergangseinrichtung gem. §§53/54 ff SGB XII aufgenommen wurden, eine Inklusions-Chart erstellt. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass aus Datenschutzgründen die erhobenen Daten nur in Prozenten angegeben werden. Aus den einzelnen IC's wurde ein Rohdatenfile erstellt. Dieses Rohdatenfile wurde unter quantitativen wie auch qualitativen Aspekten ausgewertet. 

Downloads:

Quantitative Anwendung IC3 (pdf)

Beschreibung (pdf)